Zum Hauptinhalt
Externe Veranstalter:in

31. August - 30. September 2021

Bonner Friedenstage 2021

Für 24 Stunden sollen die Waffen bedingungslos ruhen! Diese Forderung beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2001 und erklärte den 21. September zum Internationalen Friedenstag. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Recovering better for a sustainable and equitable world“. Weltweit rufen Initiativen und Organisationen am UN Peace Day dazu auf, sich für ein friedliches Miteinander zu engagieren.

Auch der Koordinationskreis der Bonner Friedenstage greift den Impuls der UN auf, sich bei vielfältigen Veranstaltungen und Events mit Fragen des Friedens auseinanderzusetzen, sich zu informieren und zu debattieren – online und in Präsenz. Die Themenbreite umfasst Veranstaltungen zur Klimakrise und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt, zur Perspektive für Afghanistan nach dem Abzug der internationalen Militärpräsenz, zum deutsch – russischen Dialog, zur Frage, wann Deutschland dem Atomwaffenverbotsvertrag beitritt, zur Unterstützung der Wahrheitskommission in Kolumbien, die Vorstellung des diesjährigen Friedensgutachtens sowie zur Rolle von Frauen im Einsatz für den Frieden. Weiterhin sind Aktivitäten zur „Bertha-Bahn“ und zur Gedenkkultur geplant sowie kreative Aktionen im Einsatz gegen die Klimakrise.

Mehr Informationen zu den Bonner Friedenstagen finden sich hier.