Zum Hauptinhalt
Extern

Konsultationsveranstaltung zur Weiterentwicklung der Leitlinien „Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern“

Die Veranstaltung führt den Beirat der Bundesregierung Zivile Krisenprävention und Friedensförderung, Vertreter:innen verschiedener Bundesressorts, Studierende und Lehrende der Willy Brandt School sowie Wissenschaftler:innen und Vertreter:innen zivilgesellschaftlicher Organisationen zu einem Diskurs über die anstehende Fortentwicklung der o.a. Leitlinien auch vor dem Hintergrund der „Zeitenwende“ zusammen. The event constitutes a forum to bring together the Advisory Board to the Federal Government for Civilian Crisis Prevention and Peacebuilding, representatives of various federal ministries, students and lecturers of the Willy Brandt School as well as academics and representatives of civil society organizations for a discourse on the further development of the above-mentioned policy guidelines, against the backdrop of the so-called Zeitenwende.

Konsultationsveranstaltung

Das Auswärtige Amt und der Beirat möchten mit dieser ganztägigen Konsultationsveranstaltung konstruktiven Input aus der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft zu wichtigen Punkten der zivilen Krisenprävention sammeln und so die konzeptionelle Weiterentwicklung der Leitlinien unterstützen. Die Veranstaltung findet bewusst im Land Thüringen in Anbetracht der anstehenden Landtagswahlen statt und soll ausdrücklich lokale und regionale zivilgesellschaftliche Perspektiven mit einbinden. Gleichzeitig soll, unter anderem unter Nutzung des Potenzials der besonderen internationalen Ausrichtung der Brandt School, auch die Einbeziehung internationaler Perspektiven insbesondere aus dem Globalen Süden im Fokus stehen. Dieser sehr vielseitige Austausch zwischen den Ressorts, dem Beirat und den geladenen Expert:innen soll es ermöglichen, umfassende und vielfältige Perspektiven in den Prozess der Weiterentwicklung der Leitlinien einfließen zu lassen.

With this consultation event, the Federal Foreign Office and the Advisory Board would like to gather constructive input from academia and civil society on important points of civilian crisis prevention and thus support the conceptual development of the guidelines. The event is deliberately being held in the state of Thuringia in view of the upcoming state elections and is intended to incorporate local and regional civil society perspectives. At the same time, using the potential of the Brandt School’s distinctive international orientation, the focus will also be on including international perspectives, particularly from the Global South. This very diverse exchange between the federal ministries, the Advisory Board and the invited experts should make it possible to integrate comprehensive and diverse perspectives into the process of developing the guidelines.

Sie können sich hier für die Veranstaltung registrieren – You may register here for the event:

  • Veranstalter:innen

    Beirat Zivile Krisenprävention und Friedensförderung

    Extern
    Auswärtiges Amt