Zum Hauptinhalt

Dr. Barbora Šedová

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

Kontakt:
barbora.sedova@pik-potsdam.de
© Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Dr. Barbora Šedová leitet seit 2020 das FutureLab „Security, Ethnic Conflicts and Migration“ am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Sie ist seit Januar 2023 Mitglied des Beirats.

In ihrer Forschung analysiert Barbora Šedová die Auswirkungen von klimabezogenen Einflüssen auf menschliche Sicherheit in Ländern des Globalen Südens. Das übergreifende Ziel ihrer Forschung ist es, die Risiken für menschliche Sicherheit in einem sich verändernden Klima zu minimieren. Barbora Šedová promovierte in Volkswirtschaft am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) und an der Universität Potsdam. Sie hat Forschungsaufenthalte an der Columbia University und der Yale University absolviert. Barbora Šedová hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Tilburg und einen Bachelor-Abschluss in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie war außerdem in verschiedenen Forschungs- und Beratungspositionen tätig, unter anderem bei PricewaterhouseCoopers in den Niederlanden, dem Umweltministerium der Slowakischen Republik, dem Deutschen Bundestag und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).